, ,

AUS DER ROLLE – wie baue ich ein Kleid

Diese Idee schwebte mir schon lange. Ich will ein schwarzes Kleid aus schmalen Streifen bauen. Was das für Streifen werden ist mir zuerst bei Atelierausbau und das machte es BUM! Filmrolle, das brauche ich für mein Kleid.

 

[one_third]

Nach der doch recht kurzen Suche habe ich einen Lieferanten bei Ebay gefunden, der alte Fimrollen im Angebot hatte. Die habe ich direkt für Stolze 20 Euro ersteigert. Ich habe nur gehofft, dass mindestens eine von diesen Rollen aus Metall ist, damit ich den Hut bauen kann. Ich hatte Glück.

Der nächste Schritt war die Planung des Kleides. Anfänglich wollte ich ein trageloses Kleid bauen. Dann war ich mir nicht sicher, ob die Firmstreifen nicht zu steif sind um eine schöne Form auf der Brust zu bilden. Außerdem liebe ich den freien Rücken und so bin ich von dem anfänglichen Konzept des tragelosen Kleids weggegangen und mir eine neue Lösung überlegt.

 

[/one_third]

[two_third]

rolle1

[/two_third]

[two_third]

_MU10618

[/two_third]

 

[one_third]

Wenn man die Streifen um den Nacken legt, kann man das Kleid viel schneller bauen, die Streifen liegen viel natürlicher und man hat den freien Rücken. Das Konzept steht!

Dann bin ich auf der Suche nach dem Raum gegangen. Wir wollten nicht draußen shooten, da im April doch noch recht kalt sein kann und ich nicht abschätzen könnte, wie lange ich es brauche um mit dem Kleid fertig zu werden. Das Kleid musste auf Steffi gebaut werden, also wir müssen drin bleiben.

Durch Jana Grünberg (http://grünberg-fotografie.de/Blog) bin ich auf den Raum gekommen. Sie hatte da gerade ihr Kindershooting geplant und ich habe nur die Wanduhr gesehen und habe mich sofort verliebt. Das ist der Uhrenraum im Schlachthof, Bremen, den man für verschiedene Veranstaltungen mieten kann.

[/one_third]

[two_third]

MU2_1620

[/two_third]

[one_third]

Wir haben insgesammt 1,5 Stunden gebraucht,
um das Kleid zu bauen und die Fotos zu machen.

Und nach dem Shooting habe ich die Filmstreifen dazugenutzt, um eine Lampe zu bauen.

Recycling hoch 3!

[separator style=“dotted“ thickness=“1″][/separator]
Fertige Fotos:
unter diesem Link
[separator style=“dotted“ thickness=“1″][/separator]
Dabei waren:

Steffi Denker – mein perfektes Model
Claas von Claasicht – Secondshooter

Fotos in diesem Beitrag:
Claasicht Photography

[/one_third]