ONECHAIR
ONE CHAIR Portrait-Reihe   Mach Sachen, die du nicht kannst, da nur so kannst du eine bessere Version sich selbst sein.         Ich liebe Reportagen, da man dort unbeobachtet beobachten kann. Man sucht das beste Licht, Emotionen und wartet. Aber was wäre, wenn man diese Emotionen von Leuten fordern würde? Sich gegenüber […]

ONE CHAIR

Portrait-Reihe

 

Mach Sachen, die du nicht kannst,
da nur so kannst du
eine bessere Version sich selbst sein.

 

 

 

 

Ich liebe Reportagen, da man dort unbeobachtet beobachten kann. Man sucht das beste Licht, Emotionen und wartet. Aber was wäre, wenn man diese Emotionen von Leuten fordern würde? Sich gegenüber den Leuten zu stellen und ganz nah an jemanden zu sein. Ein one-2-one Shooting ist etwas ganz Intimes, besonders, wenn man alles Drumherum minimalisiert. Ein Hintergrund, ein Stuhl und wir beide. Für mich eine Herausforderung. Ein neues Level des Fotografierens. Das richtige Fotografieren. Hier geht es nicht um Technik, nicht mal um Licht oder Bildaufbau. Das soll eine Selbstverständlichkeit sein. Es geht nur um die Person und um die Emotionen.

Apropos ONE CHAIR – ein Stuhl – bei dieser Fotoreihe nutze ich einen und denselben Stuhl, einen Hintergrund (den ich selber erstellt habe) und die gleiche Lichtquelle. Was sich ändert sind die Personen und die Umgebung die in Bezug zu denen steht auch auch dem Foto zu sehen ist.

Die weitere Hürde ist die Begrenzung des Foto-Auswahl. Ich habe mir eine Herausforderung vorgenommen nur 3 Aufnahmen aus jedem Shooting zu zeigen. Und glaub mir, das ist ein Kampf. Oft steht der Auswahl den ich ein Tag später umwerfe und ärgere mich, mir solche bescheuerte Aufgabe gestellt zu haben. Aber mit jeder Beschränkung wachse ich und werde besser.

nächste Seite

Mareike+Helge